neon palace

Begehbare Installation zwischen Dystopie und kapitalistischem Rausch

Stefan Wenzel, Jonas Klinkenberg

Razorscharf schneidet Laser durch den Smog. Komm und atme echten Sauerstoff. Im neon palace gibt es heiße Ärsche und kalte Drinks. Das Licht ist neongrün, die Plants leuchten. Plants für deine Lungen! Wir feiern den technoiden Segen. Die Beats hämmern, deine Implants vibrieren. Lovebots und Beicht-ports erwarten deine Sünden. Die Welt ist digital, dein Atem brennt. Zieh nen Shot und ab geht’s!
Life is neon – neon is life – we are neon!

„neon palace“ ist eine begehbare Installation. Über mehrere Stunden sind Sie Gast in einem Nachtclub der Superlative. Inspiriert von Science-Fiction, der gestern und heute vereint, entsteht eine Welt zwischen Dystopie und kapitalistischem Rausch. Lernen Sie die Angestellten des neon palace kennen und versuchen sie Geheimnisse zu lüften und Schicksale zu entwirren. Im Beben der Nacht geht es um Leben und Überleben, um Liebe und die Probleme einer Postdigitalität. Eine Nacht am Rande der analogen Welt.

Jonas Klinkenberg und Stefan Wenzel kreieren mit „neon palace“ eine Nacht zwischen Liverollenspiel und begehbarer Installation. Gemeinsam mit zahlreichen Künstler_innen entsteht eine Illusion, in der es sich zu verlieren gilt. Keine Vorbereitung nötig, extravagente Kleidung erwünscht. Getränke und Snacks können vor Ort erstanden werden. Die Anfangszeit variiert und wird Ihnen bei Bestellung mitgeteilt.

Pressestimmen

radio mephisto 97.6 kürte neon palace zu Leipzigs bester Theaterpremiere des Jahres 2017.

„Neon Palace erkundete in diesem Jahr neue Dimensionen interaktiven Theaters und ist ein Geniestreich der Initiatoren Jonas Klinkenberg, Stefan Wenzel und ihres ganzen Teams.“

«
Projekte
pferd